Arbeit mit älteren Generationen in Zeiten von Covid-19

In den letzten Monaten sind die meisten Veranstaltungen rund um ältere Erwachsene ausgefallen. Aber es steht die Frage im Raum, wie es weitergehen wird? Die Situation wird sich nicht so schnell verändern. Einige Gemeinde haben gute Ideen entwickelt die Arbeit rund um die älteren Generationen trotz Corona verantwortungsvoll weiterzuführen.

Die ersten Angebote mit älteren Erwachsenen finden wieder statt. Das Motto lautet: Abstand, Hygiene und trotzdem was Wertvolles für die Seele mitnehmen. Hier können Sie einige Ideen lesen, wie sich die Arbeit mit älteren Generationen gestalten lässt.

 

Die Arbeit mit älteren Generationen im Bund FeG

Gottes Interesse an den Menschen hört nicht ab einem bestimmten Alter auf. Wie in unserer Gesellschaft nimmt auch in den Gemeinden der Anteil an älteren Menschen immer mehr zu.

Der demografische Wandel erfordert eine auf soziale Realitäten bezogene Zugangsweise, die berücksichtigen, dass Wert- und Glaubensvorstellungen heute individueller und pluraler sind. Die Angebote für ältere Erwachsene in unseren Gemeinden müssen dadurch vielfältiger werden.

Um dieser Vielseitigkeit besser Ausdruck zu verleihen, sprechen wir von Älteren Generationen – denn es sind oftmals 20-25 Jahre, die Menschen mit dem Eintritt in den Ruhestand noch vor sich haben. Diese Zeit gilt es gut und zielgerecht zu gestalten.

Gott will sie mit seiner Guten Nachricht erreichen. Er will sie in ihren Lebensumständen begleiten. Er will ihre Gaben und Kräfte gebrauchen. Darum gehört ihnen unsere Aufmerksamkeit.

Reisen

ImpulsTag

Infobrief

Ältere Erwachsene

Service

Impulstagungen & Web-Seminare 

Material

Über uns

Das Referat Ältere Generationen ist ein Arbeitsbereich innerhalb des Bund Freier evangelischer Gemeinden. Das Referat wird von Daniela Knauz, Referentin für Ältere Generationen geleitet.

Daniela Knauz

Daniela Knauz

Daniela Knauz ist seit 2005 für das Referat Ältere Generationen zuständig. Sie wohnt mit ihrem Mann in Rödermark (bei Frankfurt am Main) und ist gerne in ganz Deutschland unterwegs um Mitarbeiter, Gemeinden und Regionen in dieser Arbeit zu schulen und zu unterstützen.

Arbeitskreis Ältere Generationen

Der Arbeitskreis Ältere Generationen arbeitet eng mit der Referentin zusammen und trifft sich zwei- bis dreimal im Jahr zu Sitzungen. Zum Arbeitskreis gehören Männer und Frauen, die in diesen Kreis für vier Jahre berufen sind. Zur Zeit gehören zum Arbeitskreis: Manfred Eibach, Ruth Eibach, Jörg Hörster, Daniela Knauz, Erika Schulze, Dorothea Terfloth und Klaus Weniger.

Schreiben Sie uns

Sie können uns gerne eine Nachricht schreiben, wir melden uns dann bei Ihnen.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen